EINSATZ: böswillige Alarmierung

Am Freitag den 14.8. kam es kurz vor 20 Uhr zur Alarmierung der Remser Wehr. Der Text "Dachstuhlbrand" verhiess zunächst nichts Gutes. Das HLF-20 war binnen weniger Minuten am gemeldeten Einsatort, wo sich bereits die Polizei aufhielt. Da optisch keine Wahrnehmung gemacht werden konnte, wurde die Umgebung noch einmal gründlich abgesucht.

Dann bestätigte allerdings ein Funkspruch der Leitstelle Zwickau den Verdacht, dass es sich um eine böswillige Alarmierung gehandelt haben muss. Somit waren keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Leider bedeutete dies aber auch, dass alle in den Einsatz verwickelten Rettungskräfte von Polizei, DRK und den Feuerwehren Remse, Glauchau und Waldenburg umsonst ausgerückt waren.

Da der Anrufer relativ schnell geortet werden konnte, werden auf ihn mit großer Wahrscheinlichkeit immense Schadensersatzforderungen zukommen. Es sei an dieser Stelle für potenzielle Nachahmer noch einmal erwähnt, dass jegliche Anrufer des Notrufs auch bei deaktivierter Rufnummernanzeige angezeigt und im Falle von Mobiltelefonen auch geortet werden können!

Vielen Dank an die Wehren aus Glauchau und Waldenburg für die Einsatzbereitschaft!

Cokies erleichtern die Bereitstellung der Dienste und Informationen auf unseren Webseiten. Mit dem Klick auf den Button 'Einverstanden" erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Diese werden für einen Zeitraum von 30 Tagen gespeichert. Eventuell werden auch Cockies von Drittanbietern gespeichert. Weitere Hinweise sowie unsere Datenschutzrichtlinien finden Sie mit einem Klick auf den Button "Datenschutzerklärung" in diesem Hinweis oder auf der Startseite der Homepage.